Gans/Ente richtig tranchieren - so geht's

Ente richtig tranchieren
Laden... 34 view(s)
Gans/Ente richtig tranchieren - so geht's

Wir zeigen Euch heute, wie Ihr eine Ente oder eine Gans richtig tranchieren könnt. Klingt schwierig? Ist super einfach! Wenn man weiß, wie's geht natürlich. Bleibt dabei, wenn Ihr auch zu trachier Profis werden möchtet.

 

So geht's:

Wenn Ihr die Ente oder die Gans aus Eurem Backofen geholt habt, sollte der erste Schritt sein, diese zunächst einmal abtropfen zu lassen. Aktuell befindet sich nämlich noch der gesamte Bratensaft im Geflügel.

Unser Tipp: Immer mit scharfen Messern und heißen Platten arbeiten, um Euch die Arbeit leichter zu machen und um einen Temperaturverlust zu vermeiden.

Schritt 1:

Hinter der Keule direkt bis zum Flügel einen langen Schnitt setzen. Darauf achten, den Flügel nicht mitzuschneiden, sondern kurz davor zu stoppen. Schneidet das Fleisch so lange ein, bis Ihr auf einen Knochen trefft. Hierbei handelt es sich um das Schultergelenk. Nun mit den Händen die Keule aus dem Gelenk herausbrechen. Wenn ihr das geschafft habt, müsst ihr das Fleisch hinter dem Gelenk noch etwas einschneiden und könnt die Keule anschließend leicht herauslösen.

Schritt 2:

Nun geht es bei der Brust weiter. Hierfür mittig am Brustbein entlang schneiden. Am Vorderteil der Ente befindet sich ein V-Förmiger Knochen. Dort ebenfalls V-Förmig um den Knochen herum einschneiden und das Brustfleisch danach vom Knochen lösen.

Schritt 3:

Nun bleiben noch die Flügel. Hierzu die Ente/Gans auf die Seite legen und hinter dem Flügel entlang schneiden. Hier werdet Ihr ebenfalls auf ein kleines Gelenk stoßen. Nehmt den Flügel in die Hand und biegt diesen etwas nach hinten. So könnt Ihr nun das Fleisch mithilfe Eures Messers inkl. Gelenk ablösen.

Nun ist noch der Rücken des Geflügels übrig. Dort befindet sich ebenfalls viel Fleisch, was schön herausgezupft werden kann. Bestens geeignet für den 2. Weihnachtsfeiertag!

 

Wir hoffen, Ihr könnt Euch an unserer Anleitung gut orientieren und wünschen gutes Gelingen und einen guten Appetit!

 

Wollt Ihr noch mehr leckereien? Dann schaut euch doch weiter auf unserem Blog um: