Der richtige Umgang mit Geflügel

Wir verraten Ihnen, wie und wie lange Sie Ihr Geflügel im Kühlschrank aufbewahren können, und was Sie machen sollten, wenn es bis zum Verzehr etwas länger dauern sollte.

Aufbewahrung des Geflügels im Kühlschrank

Bei 2 °C kann das Geflügel ca. 4–5 Tage ohne weiteres gelagert werden. Allerdings ist zu beachten, dass viele private Kühlschränke diese Temperatur nicht erreichen. Kontrollieren Sie deshalb bitte gewissenhaft nach.

Im privaten Kühlschrank bei einer Temperatur zwischen 6 °C und 8 °C (ständiges Öffnen des Kühlschranks erhöht die Temperatur im Inneren) ist das Geflügel nicht länger als 2–3 Tage haltbar. Den Zeitraum für den Versand müssen Sie davon abziehen. Deswegen empfehlen wir das Geflügel einzufrieren, und es wieder sanft auftauen (siehe unten), wenn es soweit ist.

Ich kaufe extra frisches Geflügel ein. Verliert das Geflügel nicht an Qualität, wenn ich es einfriere?

Gutes Geflügel verliert nicht an Qualität wenn Sie es einfrieren. Unser Geflügel wächst langsam, schonend und natürlich auf. Sie brauchen sich bei unserem Geflügel deswegen keine Sorgen machen. Wir haben es selbst ausprobiert, und konnten keinen Unterschied feststellen. Wichtig ist, dass Sie das Geflügel nach dem Einfrieren richtig auftauen (siehe unten).

Schonendes Auftauen von Geflügel

Damit Sie auch in den vollen Genuss Ihres Geflügels kommen, bitten wir Sie beim Auftauen einige Punkte zu beachten:

  • Das Geflügel ca. 24 Stunden vor der Verarbeitung aus dem Gefierschrank nehmen.
  • Entfernen Sie die Verpackung, damit das Fleisch "atmen" kann.
  • Vermeiden Sie das Auftauen bei Zimmertemperatur oder im heißen Wasser.
  • Tauen Sie das Geflügel immer im Kühlschrank auf.
  • Wenn möglich sollten Sie das Gefriergut in einem Sieb oder auf ein Abtropfgitter geben, und auf eine größere Auffangschüssel stellen. Auf diese Weise kommt das Fleisch nicht mit der Auftauflüssigkeit in Kontakt.
  • Spülen Sie danach alle benutzten Küchengeräte unter heißem Wasser gründlich ab.
  • Waschen Sie sich vor der Weiterverarbeitung gründlich die Hände.

Wenn Sie unsere Tipps für den richtigen Umgang mit Geflügel beachten, steht einem schmackhaften Fest nichts mehr im Wege! Wir wünschen gutes Gelingen, und guten Appetit!

– Ihre Metzgerei Fritsch